Immobilienbewertung Hamburg: Verkaufspreis bestimmen

So ermitteln Sie den Wert Ihrer Immobilie richtig

Bevor Sie mit dem Verkauf Ihrer Hamburger Immobilie beginnen, definieren Sie Ihre Verkaufsziele. Das wichtigste Ziel ist in der Regel, den höchst möglichen Verkaufspreis zu erzielen.

 

Nicht zu günstig – nicht zu teuer


Denken Sie daran:

  • Bieten Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung in Hamburg zu günstig an, verschenken Sie eventuell viel Geld.
  • Wollen Sie Ihre Immobilie zu teuer verkaufen, ist die Nachfrage so gering, dass Sie meist auf dem Objekt sitzen bleiben.
  • Halten sie zu lange an dem hohen Verkaufspreis fest, erzielen Sie womöglich viel weniger.

 

Vergessen Sie nicht: Kaufinteressenten auch in Hamburg verfolgen eine Immobilie in den Internetportalen, und warten darauf, dass die Immobilie günstiger verkauft wird.

 

Der goldene Mittelweg


Lassen Sie sich bei der Ermittlung des Kaufpreises von Immobilien-Experten für Hamburg beraten. Sie wissen genau, wie die Faktoren Marktentwicklung, Lage des Objektes und der Zustand Ihrer Immobilie die Höhe des Preises beeinflussen.

Makler helfen Ihnen nicht nur bei der Immobilienbewertung, sondern sie geben auch Tipps, wie Sie Ihr Objekt bei Besichtigungen am besten präsentieren, damit Sie einen möglichst hohen Verkaufspreis erhalten.

Bei der Immobilienbewertung in Hamburg beachten: Markt, Lage und Zustand bestimmen die Höhe des Kaufpreises

Die Marktentwicklung:

In Hamburg ist die Nachfrage nach Wohnraum viel größer als das Angebot. Das sorgt für steigende Mieten und in der Folge auch für steigende Kaufpreise. Gleichzeitig befinden sich die Darlehenszinsen auf einem historischen Allzeit-Tief. Auch das sorgt dafür, dass die Immobilienpreise steigen, weil Käufer dadurch in der Lage sind, höhere Kaufpreise zu finanzieren. Solange die Nachfrage nach Wohnraum höher ist als das Angebot, werden die Preise weiter steigen.

 


Die Lage der Immobilie:

Stadtzentrum oder Stadtrand, sozialer Brennpunkt oder gehobenes Viertel – bei der Immobilienbewertung spielt die Lage eine entscheidende Rolle. Sie ist der wichtigste Faktor für den Kaufpreis, viel wichtiger als der Zustand der Immobilie.

  • Wenn Sie eine Wohnung verkaufen oder ein Haus verkaufen möchten, das in einer guten Hamburger Lage liegt, aber in schlechtem Zustand ist, werden Sie trotzdem schnell und zu einem guten Preis verkaufen können.
  • Dagegen ist der Verkauf einer Immobilie in gutem Zustand aber in schlechter Lage oft nur zu einem schlechten Preis möglich und kann außerdem lange dauern. 
  • Auch die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, die Nähe zu einem Park, gute Einkaufmöglichkeiten und Infrastruktur wie Schulen, Ärzte etc. spielen bei der Einschätzung des Kaufpreises eine Rolle.

 

Der Zustand der Immobilie:

Auch der Sanierungs- und Renovierungszustand einer Immobilie beeinflusst die Höhe des möglichen Kaufpreises. Dazu gehört auch, ob die Grundrisse und die Ausstattung der Immobilie noch zeitgemäß sind. Moderne Elektroanlagen und Heizungen, neue Fenster etc. erhöhen den Wert einer Immobilie. Käufer ziehen die Kosten anstehender Sanierungs- bzw. Umbauarbeiten gerne vom Kaufpreis ab.

Sie wünschen Beratung?

 

Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns unter der folgenden Telefon-Nr.  an: 

040 - 41 33 22-0

 

Oder nutzen Sie unseren praktischen Rückrufservice – einfach Name, Telefonnummer und Ihr Anliegen nennen – Wir rufen Sie gern zurück!

Ihr Team von Jakovlev Immobilien in Hamburg

Rückrufservice

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Zum Google-Maps Eintrag

in Hamburg-Altona


Tel. +49 40 41 33 22 0

Mo. – Fr. 9 – 18 Uhr