Immobilienverkauf: Vermarktungsstrategien

Klassisches Angebot oder Gebotsverfahren - was ist besser für Sie?

Beim Immobilienverkauf in Hamburg setzen wir auf intelligente Vermarktungsstrategien. Je nach Objekt bieten wir nach Rücksprache mit den Verkäufern Immobilien im klassischen Verfahren oder im Gebotsverfahren an. Die Wahl der richtigen Vermarktungsstrategie richtet sich danach, ob man aufgrund von Erfahrungswerten von einer hohen oder eher von einer moderaten Nachfrage für die Immobilie in Hamburg ausgehen kann.

 


Objekte mit geringerer Nachfrage: Klassische Vermarktung


Beim klassischen (traditionellen) Verfahren wird eine Immobilie zu einem bestimmten Kaufpreis angeboten – mit einem intern vorher festgelegten Verhandlungsspielraum. Dieses Verfahren eignet sich beim Verkauf von Objekten in mittleren und schlechteren Lagen oder bei Spezialimmobilien, da die Nachfrage danach meist nicht so hoch ist. Aber natürlich lassen sich auch solche Immobilien verkaufen.


Beispiel für ein klassisches Verfahren: 

Wir haben einmal ein Schulgebäude in Marne-Neuenkoogsdeich verkauft. In den zwei Jahren Vermarktungszeit hat sich nur ein einziger Interessent auf unser Angebot gemeldet, aber dieser hat die Immobilie gekauft. Ein Bieterverfahren hätte in diesem Falle keinen Sinn gemacht, da es ja nur einen Interessenten gegeben hat.

 


Objekte mit hoher Nachfrage: Gebotsverfahren


In guten und sehr guten Lagen, z. B. bei Eigentumswohnungen rund um die Alster in Hamburg, ist es demgegenüber oft sinnvoll, diese Objekte im Gebotsverfahren anzubieten, weil man hier mit einer hohen Nachfrage rechnen kann.

 

Man startet mit einem Kaufpreis im oberen Bereich und fordert die Interessenten zu höheren Geboten auf. Aufgrund der Angebotsknappheit wird dann oft ein deutlich besserer Kaufpreis erreicht als beim klassischen Verfahren. Durch das Gebotsverfahren kann man gleichzeitig den Markt testen und ermitteln, welcher Kaufpreis möglich ist. Bei mehreren Geboten kann man die Interessenten außerdem zu Nachgeboten auffordern.


Dabei ist das Gebotsverfahren aber kein formalisiertes Verfahren mit festen Laufzeiten wie z. B. bei Ebay oder bei Zwangsversteigerungen. Es handelt sich lediglich um ein Verfahren der Marktpreisermittlung. Man kann das Verfahren jederzeit beenden und an denjenigen Interessenten verkaufen, der den besten Preis geboten hat.

Sie wünschen Beratung?

 

Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns unter der folgenden Telefon-Nr.  an: 

040 - 41 33 22-0

 

Oder nutzen Sie unseren praktischen Rückrufservice – einfach Name, Telefonnummer und Ihr Anliegen nennen – Wir rufen Sie gern zurück!

Ihr Team von Jakovlev Immobilien in Hamburg

Rückrufservice

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Zum Google-Maps Eintrag

in Hamburg-Altona


Tel. +49 40 41 33 22 0

Mo. – Fr. 9 – 18 Uhr